Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald

Veranstaltungen

Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück

Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald

Gedenk- und Begegnungsstätte Leistikowstraße Potsdam

Gedenkstätte Zuchthaus Brandenburg-Görden

1945: Frühphase der Besatzung, Entnazifizierung und Internierung in vergleichender Perspektive Ost und West

08. September 2021 – 18:30 Uhr

Diskussion zur Ausstellung BRUCHSTÜCKE '45

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs richteten alle Alliierten in ihren Besatzungszonen Internierungslager und Geheimdienstgefängnisse ein. Vielfach nutzten sie die vorhandene NS-Lagerstruktur oder bauten zivile Gebäude um. Ausgehend von der Geschichte des Gefängnisses Leistikowstraße Potsdam diskutieren die Referentinnen in vergleichender Perspektive die Kontexte, Gründe und Ziele alliierter Politik im ersten Besatzungsjahr. Im Fokus steht die Frage nach dem Spannungsverhältnis zwischen Besatzungssicherung und Machtdurchsetzung, zwischen Entnazifizierung und politischer Repression. Darüber hinaus werden die damit verbundenen Herausforderungen für die Erinnerungskultur erörtert.

Es diskutieren: Dr. Natalja Jeske, Historikerin, und Dr. Gabriele Hammermann, Leiterin der KZ-Gedenkstätte Dachau

Die Veranstaltung ist bisher vor Ort im HBPG geplant. Sollte es Änderungen aufgrund der Pandemiesituation geben, werden wir Sie an dieser Stelle rechtzeitig informieren.

Information und Anmeldung HIER

Veranstaltungsort

Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte
Kutschstall | Am Neuen Markt 9 | 14467 Potsdam

 

Zurück zur Übersicht